Verlosung des Oster-Gewinnspieles



Ein Osterfest bei herrlichem Frühlingswetter spielte sich am Ostersonntag ab 10 Uhr im Alten Kurpark ab. Viele Kinder kamen mit ihren Eltern zum Osternestsuchen der Tourist-Info und zur Verlosung des Gewinnspiels. Ein Kamerateam vom Südwestfunk fing die fröhliche und ausgelassene Stimmung im Park auf. In der Landesumschau um 18 Uhr wurde der Beitrag ausgestrahlt.

Auflösung: 167 Hasen befinden sich auf dem Riesen-Ei!

Aus 225 Gewinncoupons konnten 31 Preise an die besten Zähler oder Schätzer verlost werden. Danke an die Teilnehmer des Gewinnspiels, welche aus Nah uns Fern nach Todtmoos kamen. Danke an die vielen Sponsoren der Gewinne. Die Gewinner, welche bei der Verlosung nicht anwesend waren, werden benachrichtigt.

Hasengenaue Treffer erzielten drei Todtmooser Kinder. Jeweils ein Elterteil musste um einen der drei Hauptpreise beim Eierlaufen kämpfen. Wohl ein gut trainierter Postbotenschnellschritt, stahlharte Nerven und ausgeklügelte Taktik machten Andreas zum Sieger auf dem Eierlauf-Parcours. Sein Sohn Jan Schmidt kann sich über die Schwarzwald-Card von der Tourist-Info Todtmoos freuen. Mit dicken Schweißperlen brachte auch der Papa von Valentin King die äußerst schwierige Strecke völlig erschöpft hinter sich und konnte seinem Sohn eine Eintrittskarte für den Europa-Park vom Friseur Schnittpunkt erlaufen. Das nicht geplante Jonglieren mit nur einem Osterei machte Simone zum Publikumsliebling. Mit ein paar artistischen Einlagen erreichte auch sie das Ziel. Ihr Sohn Alexander Dejanovic kann sich auf einen Tag im Steinwasenpark (von Aktives Todtmoos e.V.) freuen.

Weitere Kinder lagen knapp daneben und können sich über folgende Preise freuen:

Kasperle-Theater (Sparkasse Hochrhein): Larissa Dejanovic, Todtmoos, Miniatur-Bauernhof (Sparkasse Hochrhein):Jannik Schmidt, Todtmoos, Nici-Kuschelbär (Friseur Leni u. Aktives Todtmoos): Celine Schiller, Todtmoos

Je einen Gutschein von Trötschler´s Geschenktruhe : Monique Strittmatter u. Viktoria Simon aus Todtmoos, Maren Schwarz aus Kusterdingen

Schoko-Osterhase (Cafe´Bockstaller): Nina Kozidek aus Petershagen
Schoko-Osterhase (Cafe´Zimmermann): Karin Kaiser aus Todtmoos
Schoko-Osterhase (Cafe´Maier): Verena Kaiser aus Murg-Hänner
Schoko-Osterhase (Milka) :Phaidra Greim aus Lörrach

Je einen Gutschein für die Sommerrodelbahn in Todtnau (Reisebüro Herbert Schmidt u. Aktives Todtmoos) erhielten: Christoph Eckert, Stefan Soder, Chayenne Schwarz, Thamara Kaiser, Thomas Jehle aus Todtmoos, Susane Guggisberg aus Basel

Je eine Gutschein vom Schmidt´s Markt Todtmoos: Fabian Birkmann, Benjamin Birkmann aus Todtmoos
Je einen Gastronomie-Gutschein erhielten: Elaine Strittmatter (Romant. Schwarzwaldhotel), Jonathan Jehle (Ratsstüble) Tanja Koziolek aus Petershausen (Gasthaus Maien), Naima Waßmer (Gersbacher Hof Todtmoos), Cosima Aurnhammer aus Penzberg (Zur Mühle Gersbach), Theresa Simon (Gasthaus Sternen), Elias Waßmer (Waldwinkel), Zoela Schiller (Waldfrieden Herrenschwand), Fabian Eckert (Schwarzwaldgasthof Rössle), Andre´Kaiser aus Murg-Hänner (Pizzeria Antares)

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!









Das Riesenei


Auf einem großen Bauernhof im Schwarzwald gibt es viele Tiere: Kühe, Schweine, Hunde, Katzen und sehr viele Hühner. Diese Hühner strengen sich beim Eierlegen nun besonders an, denn es ist bald Ostern! Der Osterhase hat eine große Bestellung aufgegeben, denn er möchte mit seinen Helfern für jedes Kind mehrere Ostereier kunterbunt anmalen und dann verstecken. Lautes Gegacker von den fleißigen Hennen ist weit zu hören.

Jeden Tag kann der Bauer zufrieden fast hundert Eier aus den Nestern holen und in Körbe legen. Am Abend holt dann der Osterhase mit seinen Helfern die vollen Körbe ab und sie machen sich in der Osterhasenwerkstatt an einem geheimen Versteck an die Arbeit. Es macht ihnen sehr viel Spaß die langweiligen weißen Eier anzumalen. Montags werden die Eier rot angemalt, dienstags blau, mittwochs gelb, am Donnerstag lila und am Freitag orange. Aber am Wochenende darf jeder Osterhasenhelfer selbst eine Farbe mischen oder Muster auf die Eier malen. So kommt ein Ei nach dem anderen unter den Farbpinsel und die Werkstatt des Osterhasen füllt sich mehr und mehr mit wunderschönen Ostereiern.

Eines Tages entdeckt ein Helfer ein winzig kleines Ei im Korb. Es ist viel, viel kleiner als alle anderen Eier und wird aussortiert. Achtlos liegt es nun auf der Fensterbank.

Das winzige Ei muss nun traurig zuschauen, wie seine Geschwistereier wundervoll und farbenfroh bemalt werden. Am liebsten würde es vor Traurigkeit weinen. Es möchte auch unbedingt ein wunderschönes Osterei werden! So fühlt es sich sehr einsam und von allen vergessen. Der Wunsch, ein Osterei zu werden ist so groß, dass es versucht zu wachsen. Aber das ist gar nicht so einfach. Es ist ja schließlich ein Hühnerei und kein Wunderei! Das "Wünschen" ist so anstrengend für das kleine Ei, dass es irgendwann einschläft. Als es wieder erwacht, merkt es, dass es viel stärker geworden ist Und auf der Fensterbank ist es sehr eng geworden! Hurra! Das "Wünschen" hilft! Das Ei ist ein Stück gewachsen! Nun ist es schon so groß wie die anderen Eier! Es möchte rufen: "Haaaloooo! Nehmt mich mit! Ich bin nun auch groß und will bemalt werden!" Aber Eier können doch nicht reden und nicht rufen.

Der Osterhase und seine Helfer sind viel zu sehr beschäftigt und merken nicht, was mit dem Ei auf der Fensterbank passiert ist. So beschließt das Ei, einfach noch größer zu werden und weiter zu "wünschen". Vielleicht wird es dann vom Osterhasen bemerkt! Und wieder schläft das Ei erschöpft ein, denn "Wünschen" macht so müde.…. Nach etwa zehn Stunden wird das verlassene Ei aus dem Schlaf gerissen. Hoppla! Es ist von der Fensterbank gerollt und direkt ins weiche Stroh gefallen. Hui! Ihm ist ganz schwindlig und als es sich erholt hatte, bemerkt es, dass es im Schlaf wieder gewachsen ist. Doch niemand in der Osterhasenwerkstatt bemerkt es. Immer noch sehr traurig aber sehr stolz "wünscht" das Ei weiter, schläft ein und wird noch größer. Nach drei Tagen wird es endlich vom Chef, dem Osterhasen, bemerkt: "Haiaiei! Was ist denn das für ein Riesenei!? Schaut mal alle her!" ruft er. Die Helfer unterbrechen ihre Arbeit und bestaunen das Riesenei.

Und weil das Ei nun so riesengroß ist, wird es in eine Scheune gerollt. Der Osterhase und siebzehn Helfer müssen dabei ganz schön schwitzen und brauchen einen halben Tag dazu. Aber nun ist das Ei , das Riesenei, immer noch weiß und wieder ganz einsam und sehr traurig in der Scheune zurückgelassen worden. Kein Hase ist so groß, um das Ei bemalen zu können. So "wünscht" das Ei weiter, denn es hat ja schon einmal geholfen. Nun aber nicht mehr, dass es wächst, sondern dass es kunterbunt wird und von vielen Kindern bewundert werden kann. Der Wunsch ist sehr, sehr groß! Das Riesenei schläft vor Erschöpfung wieder ein…...






Kinder haben Riesenosterei gestaltet

Todtmooser Kinder hatten trotz winterlicher Witterung wohl große Freude am Basteln von Frühlings- u. Osterfiguren. Sie kamen dem Aufruf:"Kinder helft dem traurigen Riesenosterei!"mit viel Fleiß und Phantasie nach.

Im Kindergarten, in der Schule,in der Klinik und zu Hause wurden insgesamt 698 wunderschöne und farbenprächtige Figuren hergestellt.Das Ergebnis ist überwältigend! So waren am Samstag, den 24.3.07, viele fleißige Helfer mehrere Stunden beschäftigt,die Bastelarbeiten auf das Riesenei zu befestigen. Und....es hat sich gelohnt! (Die restlichen Osterarbeiten, welche leider keinen Platz mehr auf dem Ei gefunden haben, können demnächst im Blumenbistro bewundert werden.)

Das nun glückliche und zufriedene Riesenosterei kann ab Dienstag, den 27.03.07 abends im Alten Kurpark in Todtmoos bewundert werden. Ab Mittwoch (28.3.07)startet das Gewinnspiel. Die Frage lautet: "Wie viel Osterhasen schmücken das Riesenei?".Es darf geschätzt, aber auch gezählt werden. Viel Spaß und Glück dabei!





Gewinncoupons sind im "Blumenbistro" (Hauptstr.12),"Touristinfo" (Wehratalhalle)und im "Cafe´Zimmermann" (neben Alten Kurpark) erhältlich und bis zum 7.04.2007 dort in das Gewinnspiel-Ei einzuwerfen. Folgende Preise winken den besten Schätzern oder Zählern:

1. Preis: Schwarzwald-Card (Tourist-Info Todtmoos)
2. Preis: Eintrittskarte Europapark (Friseur Schnittpunkt)
3. Preis: Gutschein Steinwasenpark (Aktives Todtmoos e.V)

weitere Preise:
- Gutschein für Sommerrodelbahn Todtnau (Todtmooser Reisebüro Schmidt),
- großer Kuschelbär (Aktives Todtmoos e.V. Friseur Leni)
- 3 süße Osterüberraschungen der drei Todtmooser Konditoren Cafe´Bockstaller, Cafe´Maier, Cafe´Zimmermann
- 3 Einkaufsgutscheine von Trötschler´s Geschenktruhe
- 2 Gutscheine vom Schmidt´s Markt Todtmoos
- 2 Spiele der Firma Rossberg von der Sparkasse Hochrhein
- 1 Riesenschmunzelhasen der Firma Milka;
insgesamt 10 Gutscheine von Todtmooser Gastronomen: Hotel Rössle, Hotel Maien, Hotel Waldwinkel, Hotel Ratsstüble, Romantisches Schwarzwaldhotel, Gasthaus Sternen, Gersbacher Hof, Pizzeria Antares, Hotel Waldfrieden Herrenschwand, Zur Mühle Gersbach)

Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich!

Herzlichen Dank den Sponsoren!

Firma Sto – Verkaufs-Center Albbruck
Sägewerk Christian Zumkeller Todtmoos-Au
Holzhandel Stefan Kaiser Todtmoos
Sägewerk Fritz Kaiser Todtmoos
Atelier Gelber Fleck, Ernst Baumgartner Todtmoos
Malergeschäft Franz Kaiser Todtmoos
Schreinerei Frieder Maier Todtmoos
Firma Suchard-Jacobs (Milka)


Helfer:
Bernd Soder Andreas Müller Klaus Lange Dominik Geiss Dieter Heidecke Christian Zumkeller Werner Fischer Alfred Wenderoth Josef Wasmer Stefan Kaiser Ernst Baumgartner Freiwillige Feuerwehr Todtmoos Gemeinde Todtmoos, Bauhof


Aufkleben der Bilder:
Vanessa Hanus, Annabelle Kaiser, Meline Bühler, Melissa Suhr , Violetta Scherer, Nicolas Kaiser Chiara Suhr Monja Kaiser Doris Strittmatter Julia Malzacher Uschi Heinrich Gudrun Wasmer Michaela Maier

Die Verlosung findet am Ostersonntag, 8.04.07, ca. 11.30 Uhr am Riesenei statt.

VIELEN DANK AN DIE FLEIßIGEN KINDER, WELCHE MIT IHREN BASTELARBEITEN DAZU BEIGETRAGEN HABEN, DASS DAS GLÜCKLICHE RIESENOSTEREI IN TODTMOOS BEWUNDERT WERDEN KANN!









Und so entstand das Ei
























Das Riesenosterei hat Farbe bekommen

Von Hans-Dieter Folles, Bad. Zeitung

Es ging drunter und drüber, als das Todtmooser Riesenosterei vergangene Woche in der Halle des Sägewerks Zumkeller in Todtmoos-Au mit Oster- und Frühlingsbasteleien geschmückt wurde. Knapp 20 Helferinnen und Helfer hatten sich eingefunden, um den Initiatoren Grit Hanus und Roland Matt vom Gewerbe- und Aktionskreis "Aktives Todtmoos" , zur Hand zu gehen.

Angenehm war die Arbeit nicht: Die Temperatur lagen weit unter null Grad und schon nach wenigen Minuten spürte man die Kälte nicht nur in den Fingerspitzen. Kinder und Erwachsene gestalteten das nahezu fünf Meter hohe Osterei und ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Aus buntem Papier gefertigte Blumen, Schmetterlinge und Osterhasen in den unterschiedlichsten Größen wurden mit Leim eingepinselt und auf die überdimensionale Eierschale geklebt. Die bunten Papier-Motive hatten die Todtmooser Kindergarten- und Schulkinder in den vergangenen Tagen für diese Aktion bemalt und ausgeschnitten. Damit die Betrachter sehen können, wer alles mitgeholfen hat, durften sich die Kinder unter ihren Motiven verewigen.

Das Ankleben der bunten Hasen- und Schmetterlingsbilder war nicht so einfach, wie es sich die fleißigen Helfer vorgestellt hatten — der Leim sollte eigentlich bei Raumtemperatur gebraucht werden. Weil es so kalt war in der Halle, hafteten die Motive nicht auf Anhieb. Angebracht am Osterei wurde auch ein breites rotes Band, welches noch eine große Schleife erhalten wird. Gestern Abend wurde das Osterei vom Sägewerk in Todtmoos-Au mit einem Tieflader in den Alten Kurpark gebracht und aufgestellt. Jetzt startet das Ostergewinnspiel für Kinder. Sie sollen erraten, wie viele Osterhasen auf dem Ei zu finden sind und können durch gute Schätzungen Preise gewinnen. Teilnahmescheine für das Gewinnspiel gibt es beim Blumenbistro Wasmer, bei der Touristinfo Todtmoos und im Café Zimmermann. Abgabetermin ist am Ostersamstag, 7. April, um spätestens 12 Uhr. Die Verlosung findet am Ostersonntag, 8. April, um 11.30 Uhr am Riesenosterei im Alten Kurpark statt.